Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lückertz Münster

Lufthansa City Center Business Travel

Telefon: +49 (0) 251 203199-0
Fax:
+49 (0) 251 4815-121
E-Mail:
lcc@lueckertz.de

Salzstr. 36,
48143 Münster
Deutschland

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 10:00 – 14:00 Uhr

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Zum Check-in reicht bald ein Blick in die Kamera

Schneller fliegen mit Gesichtserkennung

An der Passkontrolle einiger deutscher Flughäfen haben sich die Passagiere schon daran gewöhnt. Bei der Ein- und Ausreise vergleicht ein Computer das im Pass gespeicherte Foto mit dem Live-Bild. Stimmen beide überein, öffnet sich der Zugang. Diese Technologie, die sich bei der Passkontrolle bewährt hat, setzt sich weltweit durch und kommt zunehmend auch bei Airlines zum Einsatz.

So entwickelt die Star Alliance mit Lufthansa zusammen mit IT-Anbieter NEC für den ganzen Airline-Verbund eine Plattform zur biometrischen Gesichtserkennung. Die Technologie und die Daten sollen dann in vielen Bereichen eingesetzt werden. Beim Check-in genauso wie an der Gepäckaufgabe, dem Lounge-Zugang oder beim Boarding. Ziel ist es, die Kontrollen zu vereinfachen und zu beschleunigen. Passagiere müssen sich dazu nur einmal als Star-Alliance-Mitglied anmelden und ein Profil anlegen. Dort sind die persönlichen Daten, Identifizierungsmerkmale und ein biometrisches Foto hinterlegt. Star Alliance und NEC wollen im Frühjahr erste Anwendungen vorstellen. Lufthansa kündigt für München einen Pilotbetrieb an.

Auch andere Fluglinien arbeiten an der biometrischen Gesichtserkennung. Delta Air Lines hat den Concourse F am Flughafen Atlanta zum ersten biometrischen Terminal umgebaut. Vom Check-in bis zum Boarding lässt sich alles mit Gesichtserkennung erledigen, ohne Papiere vorzuzeigen. Passagiere der Partner-Airlines Air France, KLM, Virgin Atlantic und Aeromexico können die Technik ebenfalls nutzen. In London testet der Flughafen Heathrow im Terminal 5 die Gesichtserkennung mit Bag-Drops und Self-Boarding-Gates.

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt